Teilzeitberufsausbildung im Bergischen

im Rahmen von „TEP – Teilzeitberufsausbildung – Einstieg begleiten – Perspektiven öffnen“

Den richtigen Ausbildungsplatz finden, ist nicht immer leicht – insbesondere dann, wenn durch die Betreuung und Erziehung der Kinder oder die Pflege von Angehörigen die Berufswahl zusätzlich eingeschränkt ist. Hier sind nicht nur Frauen, sondern mehr und mehr auch junge Männer betroffen, die eine qualifizierte Ausbildung machen und gleichzeitig familiäre Verantwortung übernehmen möchten.

Ihre Ansprechpartnerin

  • Petra Naumann
  • naumann@zib-online.net
  • Jenny Weiß
  • weiss@zib-online.net
  • 42651 Solingen
  • Goerdelerstr. 49
  • www.zib-online.net
  • tel 0212-645748-16
  • fax 0212-645748-15

Für Auszubildende

Wenn es Ihnen ebenso geht, können wir Ihnen mit unserem Projekt den Weg in eine Ausbildung in Teilzeit erleichtern. So haben Sie die Möglichkeit, gleichzeitig einen Beruf zu erlernen und der Familie gerecht zu werden. Das Projekt umfasst sechs Monate Vorbereitung auf die Ausbildung sowie bis zu acht Monate Ausbildungsbegleitung. Wir stehen Ihnen bei der Stellensuche und während der Ausbildung zur Seite.

Bausteine

  • Sie erhalten Unterstützung bei der Beruflichen Orientierung
  • Sie erstellen eine professionelle Bewerbungsmappe und bereiten sich auf Bewerbungsgespräche vor
  • Sie erweitern Ihre EDV-Kenntnisse
  • Sie erkennen Ihre Stärken und trainieren Ihre Kernkompetenzen
  • Sie absolvieren Erprobungspraktika
  • Wir stehen Ihnen zur Seite


für Unternehmen

Junge Eltern erwerben gerade durch Ihre familiäre Verantwortung besondere Qualifikationen und Kompetenzen: Sie zeichnen sich zum Beispiel durch ein hohes Maß an Motivation, Organisationsfähigkeit, Verantwortung und Engagement aus. Dies kann für Ihr Unternehmen ein eindeutiger und ökonomischer Vorteil sein, wenn Sie Müttern oder Vätern eine Ausbildung in Teilzeit bieten. wir stehen Ihnen bei der Stellensuche und während der Ausbildung zur Seite.  

Bausteine

  • Wir unterstützen Sie bei der Suche durch eine passgenaue Vermittlung
  • Durch Praktika können Sie die Auszubildenden kennen lernen
  • Sie haben mit uns feste Ansprechpartner zu allen Fragen der Teilzeitausbildung

Wir beraten Sie zu den finanziellen Aspekten

Zielgruppe

Sie haben Kinder oder pflegen Angehörige. Sie haben noch keine betriebliche Ausbildung abgeschlossen, möchten aber eine qualifizierte Berufsausbildung absolvieren. Sie können, müssen aber nicht im Bezug von Arbeitslosengeld II sein. Sie stammen aus Solingen oder dem Umkreis.

Förderung und Finanzierung

Teilzeitberufsausbildung im Bergischen  ist ein Projekt der Landesinitiative „TEP Teilzeitberufsausbildung – Einstieg begleiten – Perspektiven öffnen“ aus dem Handlungsprogramm „Brückenbauen in den Beruf“ des Ministeriums für Arbeit, Gesundheit und  Soziales des Landes Nordrhein-Westfalen und wird unterstützt durch Mittel des Europäischen Sozialfonds und des Landes NRW.
So entstehen Ihnen für die Teilnahme keine Kosten. Gegebenenfalls ist eine finanzielle Unterstützung bei der Kinderbetreuung möglich.

Ablauf

Während der Vorbereitung über maximal 6 Monate:

  • mindestens ein Präsenzvormittag in der Woche
  • zusätzliche Beratungsgespräche
  • zusätzliche Termine bei Vorstellungsgesprächen
  • Praktika über zwei bis vier Wochen mit bis zu 30 Wochenstunden

Während der maximal 8-monatigen Begleitphase regelmäßige Beratungsgespräche.

Das Projekt wird gefördert durch:


Image